Anycubic Kossel Linear Plus Firmware Marlin 2.0

Anycubic Kossel Linear Plus Firmware Marlin 2.0

Knutwurst’s Kossel Plus Firmware (based on Marlin 2.0.x)

(BITTE GENAU DURCHLESEN! / Please READ CAREFULLY!)

Wenn dir gefällt, was ich mache, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren*:

Anycubic Kossel Linear Plus Firmware Marlin 2.0

*Es muss jetzt keine großzügige Spende sein. Ein paar Cent reichen um mir zu zeigen, wer überhaupt Interesse daran hat und wem die Weiterentwicklung wichtig ist. So bleibt die Motivation da und ich weiß einfach, dass ich nicht für dice Tonne programmiere 😉

Wenn du Fragen hast, schaue gern in der offiziellen
Facebook-Gruppe
vorbei.

Readme – German (english below)


Kossel Plus with 12864 LCD

Diese Firmwarekonfiguration aktiviert viele neue erweitere Funktionen der Marlin Firmware:

  • Automatische Kalibrierung
  • Due south-Kurven Beschleunigung
  • Babystepping während des Druckvorgangs (Doppelklick mit dem Kontrollknopf)
  • Unified Bed Leveling (UBL)
  • Manuelles Editieren der Messpunkte über das Display
  • Volle LCD 12864 Unterstützung
  • Fortschrittsbalken für 2004 und 12864 Displays
  • Pause & Filamentwechselfunktion

…Und Spiele! (unten klicken)


Games on Anycubic Kossel Plus

Wichtig:
Bevor du irgendwas machst, nachdem du dice Firmware geupdated hast, gehe zu
Configuration > Advanced Settings > Initialize EEPROM
um alte Einstellungen zu löschen!

Bitte teste mit einem Blatt Papier die Z-Höhe. Dice Düse sollte bei Z=0.00 fast auf dem Druckbett aufliegen. Falls nicht, stelle die Z-Sensor Höhe noch einmal ganz genau ein und ändere den Wert unter
Configuration > Advanced Settings > Probe Z Offset.

Anleitung: Korrekten Z-Probe Offset bestimmen

  1. Lege ein Blatt Papier auf das Druckbett.
  2. Fahre die Düse auf das Bett, so dass das Blatt sich gerade so eben noch bewegt, aber schwergängig ist. Falls du selbst bei 0.00 noch Luft zwischen Düse und dem Blatt Papier hast, gehe zurück und deaktiviere die “Soft Endstops”. Dice Einstellung ist aber gefährlich, da du jetzt auch weiter als eigentlich möglich runter fahren kannst und damit die Düse beschädigen kannst. Likewise sei vorsichtig!
  3. Notiere dir den Wert im Display. (z.B. +0.20)
  4. Fahre die Z-Achse etwas hoch und klemm die Probe drunter.
  5. Fahre langsam wieder runter (in 0,01mm Schritten) und zwar genau bis du das Klicken hörst. Nicht weiter!
  6. Notiere dir den neuen Wert im Brandish. (z.B. +sixteen.40)
  7. Ziehe den Wert von Punkt 5 von dem Wert von Punkt 3 ab. -> 0.xx – 16.40 = -16,20
  8. Trage den errechneten Wert als Z-Probe Offset ein. Wenn der Beginning NICHT dem entspricht, was aktuell eingetragen ist (Standard ist -16,20), dann MUSST du die Autokalibrierung danach noch mal ausführen.

Nachdem alles überprüft ist, gehst du zu
Configuration > Delta Calibration > Machine Scale
um dice automatische Kalibrierung auszuführen. Die Einstellungen werden automatisch gespeichert.

Read:  How to Update the Firmware on the Kenwood Ts-590s

Du solltest danach
Move > Unified Bed Leveling > Step by Footstep bed leveling
ausführen und mit
Shop Settings
abspeichern.

WARNUNG! Ändere niemals die Delta-Höhe in den Einstellungen!

Auf Youtube kursieren einige Videos, in denen gezeigt wird, wie human being mit Marlin 1.1.9 den Kossel levelt. Dies ist aber völlig veraltet und trifft nicht mehr auf diese Firmware zu! Im Grunde war es nur der Versuch, das nicht funktionierende Leveling und den falschen Z-Senstor Abstand zu kompensieren – aber es state of war niemals richtig. Also tue dir selbst einen Gefallen und spiele nicht an den errechneten Werten in der Delta-Konfiguration herum. Alles was du brauchst ist ein perfekter Z-Offset (zusätzliche Z-Höhe des Sensors), der dann erreicht ist, wenn du das leise Klicken hörst. UBL erledigt den Balance und du musst nie wieder mit Papier leveln oder Werte selbst errechnen.

Wähle deine Konfiguration

Bitte wähle die korrekten Einstellungen in dere Configuration.h Datei

Der Kossel wird in 3 Versionen geliefert:

  • Pulley
  • Linear
  • Linear Plus

Pulley und Linear nutzen die selbe Konfiguration, aber der Linear Plus ist größer und benutzt andere Einstellungen.

Im Normalfall kommen die Anycubic Delta Kossel Drucker mit zwei verschiedenen Z-Sensor Versionen:

  • Version 1: Z Probe Kickoff von -19.0mm


    Version 1 Probe

  • Version two: Z Probe Offset von -16.2mm


    Version 2 Probe

Wenn du in der Konfiguration
ANYCUBIC_PROBE_VERSION 0
ausgewählt hast: Es ist extrem wichtig, dass du die korrekte Prozedur zum Leveln durchführst, nachdem du dice Firmware geflashed hast. Andernfalls kann es passieren, dass du deinen Drucker beschädigst, indem du die Düse in das Heizbett rammst.

  • Configuration > Advanced Settings > Initialize EEPROM
  • Move > Move Axis > Soft Endstops
    :
    Off
  • Auto Home
    Und dann langsam(!) runterfahren, bis die Düse ganz leicht das Bett berührt. (Benutze ein stück Papier. Wenn man einen Widerstand beim Verschieben spürt, ist es richtig) und notiere dir diese Zahl auf dem Display.
  • Ziehe diese Nummer von der Delta-Höhe ab, bzw addiere sie zu dem Wert unter
    Configuration > Delta Calibration > Delta Settings > Top.
  • Speichere und mache den Papier-Examination noch mal. Bei Z=0.000 sollte nun dice Düse genau das Papier berühren.
  • Configuration > Store Settings
  • Movement > Unified Bed Leveling (UBL) > Manual Mesh Bed Leveling

Download

Du kannst dice fertigen Binärdateien hier herunterladen:
https://github.com/knutwurst/Marlin-two-0-10-Anycubic-Kossel-Linear-Plus/releases. Natürlich kannst du die Firmware mit PlatformIO oder der Arduino IDE auch selbst kompilieren.

Um es übersichtlich zu gestalten, beinhalten die Dateinamen dice einzelnen Features.

_PLUS
steht für den Kossel Linear Plus mit 240mm Ultrabase.

Read:  Bypass FRP Samsung Galaxy A5 2017 A520F

_12864
steht für das Vollgrafikdisplay mit 128×64 Pixeln.

_TMC
steht für Trinamic TMC Motortreiber. Hierbei wird auch die Drehrichtung der Motoren invertiert.

_BLTOUCH
steht für die BL-Touch Version mit Autoleveling-Sensor.

Für (fast) jede Kombination gibt es eine passende Firmware im Download-Bereich. 😉


If you like what I practice you tin buy me a coffee:

Anycubic Kossel Linear Plus Firmware Marlin 2.0

*Information technology doesn’t have to be a generous donation. A few cents are plenty to prove me who is interested in further development. And then the motivation stays and I just know that I am not programming for the bin 😉

Readme – English


Kossel Plus with 12864 LCD

These configurations actuate many of the new advanced features of the Marlin firmware:

  • Auto Calibration
  • S-Curve Acceleration
  • Babystepping while printing (double click on control knob)
  • Unified Bed Leveling (UBL)
  • Manual Mesh Edit via LCD
  • Full LCD 12864 Total Graphic Smart Controller Support
  • Progress Bar support for 2004 and 12864 LCD
  • Intermission & Filament Alter

…and Games! (click below)


Games on Anycubic Kossel Plus

Important: Earlier doing anything else after updating the firmware, go to
Configuration > Advanced Settings > Initialize EEPROM
to get rid of old configurations.

Delight test the Z-acme with a canvas of paper. At Z = 0.00 the nozzle should almost balance on the print bed. If non, gear up the Z-probe height again and change the value nether
Configuration> Advanced Settings> Probe Z Offset.

Tutorial: Get the correct z probe offset

  1. Footstep a canvas of paper on the heated bed.
  2. Slide the nozzle onto the bed then that the sheet is just virtually to move. If you notwithstanding have a gap between the nozzle and the sheet of paper fifty-fifty at 0.00, go back and deactivate the “Soft Endstops”. The setting is unsafe even so, because yous can now go further down than actually possible and thus damage the nozzle and the bed. Then exist careful!
  3. Write down the value on the display. (due east.yard. +0.xx)
  4. Run the Z-axis up a fiddling and clamp the probe underneath.
  5. Slowly bulldoze back down (in 0.01mm steps) until you hear the click. Do not become further!
  6. Write downwards the value on the display. (eastward.g. +16.40)
  7. Subtract the value of betoken 5 from the value of signal 3. -> 0.xx – xvi.40 = -16.xx
  8. Enter the calculated value as a Z probe offset. If the commencement does NOT correspond to what the current default value is (-16.xx), you MUST perform the auto calibration again afterward.

After everything is checked, go to
Configuration> Delta Calibration> Auto Scale
to perform the automatic calibration. The settings are saved automatically.

Read:  Can the Firmware From Zm-ve350 Work on Zm-ve300

You should and so execute
Motion> Unified Bed Leveling> Stride past Step bed leveling
and salve it with
Shop Settings
.

Warning! Practise Not EDIT THE DELTA HEIGHT!

Information technology has been around on youtube for a while, merely it is a highly outdated procedure, which was a workaroud for a non-working mesh leveling and a wrongly configured Z-Probe offset. So practice yourself a favour and do not fiddle effectually with the Delta settings, which should have been calculated perfectly. Everything you need is a perfect Z-Probe offset (until yous hear the clicking racket) and the UBL will exercise the rest for y’all.

Select the Configuration

Please select the correct values at the starting time of the Configuration.h file

The Kossel comes in iii versions:

  • Pulley
  • Linear
  • Linear Plus

Caster and Linear use the same configuration, the Linear Plus is bigger and uses slightly dissimilar configurations.

Typically the probes for the Anycubic Delta Kossel printers come in two different versions.

  • Version 1: Z Probe Showtime of -19.0mm


    Version 1 Probe

  • Version 2: Z Probe Beginning of -16.2mm


    Version 2 Probe

If you select the
ANYCUBIC_PROBE_VERSION 0: It’s very of import to follow the correct procedure to prepare it upwardly after flashing the firmware, otherwise yous might harm the printer by ramming the nozzle into the heatbed:

  • Configuration > Advanced Settings > Initialize EEPROM
  • Motion > Move Centrality > Soft Endstops
    :
    Off
  • Auto Home and slowly move the nozzle down until it barely touches the bed. (Do a paper-exam: A normal canvass of paper should merely feel the elevate of the nozzle) and note this number.
  • Decrease this number from the value in
    Configuration > Delta Calibration > Delta Settings > Height. (If it’s negative, add it).
  • Salvage and attempt the paper test once more to verify your height.
  • Configuration > Store Settings
  • Motility > Unified Bed Leveling (UBL) > Manual Mesh Bed Leveling

Download

You lot can download binary releases from the releases page, which tin exist found here:
https://github.com/knutwurst/Marlin-two-0-x-Anycubic-Kossel-Linear-Plus/releases. Of course y’all can also build the firmware by yourself using PlatformIO or Arduino IDE.

In order to make it clear, the file names incorporate the individual features.

_PLUS
stands for the Kossel Linear Plus with 240mm Ultrabase.

_12864
stands for the total graphic brandish with 128×64 pixels.

_TMC
stands for Trinamic TMC motor driver. The direction of rotation of the motors is also inverted.

_BLTOUCH
stands for the BL-Bear upon version with autoleveling sensor.

Anycubic Kossel Linear Plus Firmware Marlin 2.0

Check Also

How to Update Firmware on a Samsung Hd204ui

How to Update Firmware on a Samsung Hd204ui

How to Update Firmware on a Samsung Hd204ui #i What the heck…I just got a …